Sternzeichen für Hunde und  Katzen

Widder

 

 Eigenschaften:

 

-A-

Element:

Feuer

^

Passende Zeichen:

Schütze, Löwe

  Temperament

Ein Widder Hund(Katze),kann  sein Sternzeichen  nicht  verleugnen: Mit beeindruckender  Unternehmungslust und unermüdlichen Einfallsreichtum Einfallsreichtum schaffen  sie  es  immer im  Mittelpunkt zu  stehen .Ihr Geltungsbedüfnis wird  nur von ihrem ungebrochenem Selbstbewusstsein überboten .Hat  er/sie sch  etwas  in  den  Kopf gesetzt ,geht sie  immer  wieder an  den  Start um  es  zu  erreichen .Widder Katzen/Hunde sind  daher prädestiniert dazu Tricks und Kunststückchen zu erlernen die sie zirkusreif machen  könnten ;selbst  verschlossene Türen sind  für  sie  kein Hindernis .Ihre Aktivität macht Widder  hungrig .Wundern  sie  sich  nicht wenn  es  ihrem  Liebling im Hinblick auf sein Futter mehr um Quantität als als  um  Qualität geht .Doch obwohl das Widderlein nicht  besonders  wählerisch ist lebt  es  nach  einem eisernen  Grundsatz : Was gefressen  wird muss  absolut  frisch sein Ihre Ungeduld zeigt  die  Katze oft in  einem  wilden  Schlagen des  Schwanzes . 

Müssen  sie  auf  die  Dinge ,die  sie  haben  wollen ,warten ,verzichten  sie  oft  ganz  auf sie .Dann  ziehen  sie  sich  in  einem Schmollwinkel zurück oder  holen  sich  bei  einem  Nachbarn ,was  sie  für  ihr  Glück  brauchen .

Lebensstil

Widder nehmen  was  sie  bekommen  können .Sie  sind  bereit dafür alle geistigen  und  körperlichen Fähigkeiten  aufzubieten .Darauf  warten  können sie  allerdings  nicht .Sie  wissen  genau  was  sie  wollen aber  sie  wollen  es  sofort .Dieser  Draufgängerische Lebensstil bringt  sie  öfters in  Schwierigkeiten .Da  sie  bei  der  Verfolgung ihrer  Ziele weder auf ihre kostbare Gläsersammlung und  schon gar nicht  auf  sich selbst Rücksicht  nehmen neigen  sie zu  Unfällen und  verursachen  immer wieder beträchtliche Schäden .Es  empfiehlt sich  daher ,entweder eine  entsprechende Versicherungen abzuschließen oder  alles  aus  dem  Weg zu räumen was  durch  das  Temperament des vierbeinigen Mitbewohners gefährdet sein könnte .

Vergessen  sie  nicht :Ihr Haus  gehört ihrem Tier !Wegen  ihrer stürmischen Anlagen fühlt sich ihr Widder-Liebling in  Gottes  freier  Natur besonders wohl - Hier ist er Tier ,hier darf er  sein ........

Persönliche Beziehungen

 

 Will man den temperamentvollen Widder einigermaßen

unter


Kontrolle halten, muß man ein reichliches Maß an

Autorität einsetzen.
Er respektiert grundsätzlich nur starke, konsequente Charaktere. Ein
Schwächling wird von einem Widder erbarmungslos unterjocht.
Von Kindern erwarten sie, daß sie sich ihren Launen, Wünschen und
vor allem ihrem Spieltrieb strikt unterordnen.

 

Die Freundschaften eines Widders verlaufen sehr kör-


perlich — sie balgen und raufen mit ihren Artgenossen

wie Robin Hood.
Von ihren nächtlichen Ausflügen kommen sie nicht selten in ziemlich


ramponiertem Zustand nach Hause: hungrig,

 schmutzig und mit Nar-
ben gekennzeichnet. Auch vor größeren Tieren haben sie keine Scheu
und keinen Respekt. Sie zögern nicht, ihr Revier gegen eine Dogge
grimmig zu verteidigen, ist aber gleichzeitig durchaus fähig, sich vorur-
teilsfrei und spontan in einen aggressiv bellenden Vierbeiner zu verlie-
ben. Apropos Liebe: Widder sind Eroberer-Typen! Auf wen
immer  ein Widder ein Äuglein
wirft, den kriegt er. Ist eine Liebesbe-
ziehung zustande gekommen, läßt
der Widder seine Neigung zu
Romantik und Phantasie hem-
mungslos ihren Lauf.

                  Stier

                                                                   21. APRIL — 20. MAI

Eigenschaften:

                                        Beharrlich, ausdauernd, realistisch

•A-

Elemente:

Erde

^

Passende Zeichen:

Jungfrau, Krebs, Steinbock

Temperament

Stier-Katzen/Hunde  fallen in

jeder Beziehung aus dem

Rahmen. Sie sind \weder


 verspielt noch launisch 

noch besonders wendig. Im Gegensatz zu


manch anderen

Artgenossen sind sie auch

nicht falsch oder bestechlich .
.Sie strahlen eine große Ruhe und Gelassenheit aus, die ihnen
selbst dann eine aristokratische Aura verleihen, wenn sie als schlich
e
Bauernkatze das Licht der

Welt erblickten. Man ist geneigt, sich der


vierbeinigen Mitbewohner als Vorbild


zu nehmen. Warum auch  nicht?

Ein Stier  macht  sich  selbst  keine  Probleme ,und  verursacht  auch  keine .Alles ,nur keine  Unruhe !Grossen Wert legen   sie auf jene Dinge ,die sie als ihren  persönlichen Besitz betrachtet : Das eigene  Schüsselchen ,das  eigene  Körbchen , und  das  Spielzeug  wird mit  niemanden geteilt .Dafür respektiert man  aber  auch  das Eigentum anderer .Nur in  höchster  Not würden  sie aus  dem  Napf  anderer fressen  oder sich  auf eine  fremde  Decke  legen .Da  man  die Ruhe  schätzt hassen  sie  jede  Ortsveränderung ,sie  auf Reisen mit zunehmen ,kommt  einer  Folter  gleich ,sie  in fremde  Pflege zu geben ,bedeutet für sie persönlicher  Verrat .“Nur  keine VERÄNDERUNGEN „—dieser  Grundsatz bestimmt  auch  die  Fressgewohnheiten .Es  geht weniger um  die Abwechslung als um  Pünktlichkeit . Sie  sind  gerne  bereit tagelang  das selbe Futter serviert zu bekommen –Aber bitte immer auf Glockenschlag

Lebensstil

Die/der Stier-Katze/Hund,welche sich  durch Ausdauer und Beharrlichkeit  auszeichnen sind  kaum aus  der Fassung zu bringen .Werden  sie  jedoch in ihrem  Ruhe und  Stabilitätsbedürfnis empfindlich gestört ,dann  gnade Gott .Der  berüchtigte  Stierzorn bleibt nicht  aus .Nicht selten  wird  er  von  einer schonungslosen Zerstörungslust begleitet ,ihr  sonst so gelassenes Tier-Juwel kann  dann  derart  aus  dem  Häuschen geraten ,das  keine Tricks dieser Welt  es  wieder zur  Vernunft bringen .Am besten  ist  es  in  solch  einem Fall das  tobende  Ungeheuer solange  sich  selbst  zu  überlassen ,bis der  Zorn verraucht ist .Als  Besitzer dieses  Tieres sollten Sie  nie vergessen ,das  ihr  Schützling gerne  schläft oder  Tagträumen  nachhängt .Aber  nicht  nur  dann  hasst  es  Störungen Auch bei  stundenlangen Meditationen über den Sinn des  Tierlebens und die Überflüssigkeit  von Hunden/Katzen auf  dieser Welt sollte man es in  Ruhe lassen .

Persönliche Beziehungen

Die Standhaftigkeit  eines Stiers erstreckt  sich  auch  auf  ihre   Liebe zu Herrchen und  Frauchen .Haben sie einen  Menschen erst mal ins Herz geschossen dann  sind  sie  auch  bereit für ihn durchs Feuer  zu gehen .Selbst  nach  längerer  Abwesenheit  können  Herrchen und  Frauchen noch  auf unerschütterliche Liebe  ihres Lieblings bauen .Wankelmut ,Zweifel an  der  Beziehung oder gar  Untreue liegen  dem  Stier fern .Für  ein Baby übernehmen  sie  gerne die  Beschützerrolle müssen  aber mitunter daran gehindert  werden  sich  dem  Kleinkind allzu sehr aufzudrängen  und  es  gewissermaßen  zu  adoptieren .wenn  sie  also  ihren  Nachwuchs suchen ,vielleicht liegt  er  im  Körbchen  ihres  Haustiers verwahrt .Am glücklichsten ist  das  Stier-Tier in  einer  nicht allzu großen ,harmonischen Familie ,in  der  keine besonderen  Erwartungen  ihn  ihm  gesetzt werden .Bringt man  das  erwartete  Maß an Respekt entgegen ,fühlen  sie  sich in  ihrem  Element .Ein Maximum an Zufriedenheit mit  einem  Minimum an Aufwand-das ist die Liebesdevise des Stier´s .Damit  haben  Stiere die  besten  Anlagen ,bis  über  die  goldene Hochzeit hinaus treu zu  sein .Sobald ein Stier den  idealen Partner entdeckt hat ,hindert ihn  nichts  daran ,ihm  das  ganze  Haus  zu  schenken .Am glücklichsten  werden Stiere mit friedlichen Gefährten ,die keine Hektik in  den  Tieralltag bringen .

Eigenschaften:

Wißbegierig, kontaktfreudig, unberechenbar

^

Element:

Luft

 

Passende Zeichen:

Wassermann, Waage

Zwillinge

21. MAI — 21 . JUNI

Welche Katze/Hund paßt in welche Familie? Dieser Frage sollten Sie die nötige Beach­tung schenken, denn hinter mancher Samtpfote verbergen sich scharfe Krallen. Durch dieses Katzen-Hunde-horoskop wird Ihnen auch endlich klar, warum sich Ihr Hündchen/Kätz­chen so und nicht anders verhält..

Temperament

Fröhlich, verspielt, neugierig und im nächsten Augenblick verschlos­sen, fauchend und unzugänglich — das sind die typischen Zwillinge-Haustiere. Sie vereinen in sich all jene — und noch mehr — Eigenschaften, die vom Volksmund den Katzen ganz allgemein angedichtet werden. Mit feinen Antennen für die unauffälligsten Vorgänge in ihrer Umgebung ausgestattet, sind sie doch vor allem auf sich selbst und ihrem eigenen Wohlergehen konzentriert.

 

Es gibt wenig, was der Zwillinge nicht ausprobieren würde. Dabei machen sie ständig interessante Entdeckungen. Beispielsweise, daß man Schranktüren durch beharrliche Arbeit mit dem Pfötchen auf­legt oder daß man ein Ei aufschlagen und eßbereit machen kann, in­dem man es vom Tisch rollt. Sie genießen es, durch solche und ähnliche Einfälle Bewunderung zu erregen. Ebenso unmittelbar und heftig rea­gieren sie auf Mißfallensbekundungen: Wehe, Sie zeigen Ihren Ärger! Sie benehmen sich dann aus Protest besonders widerlich und laufen Ih­nen in den Weg, um Sie zum Stolpern zu bringen oder legt sich de­monstrativ auf Ihre schwarze Jacke. Sobald sie jedoch merken, daß die Situation kritisch und Frauchen oder Herrchen ernsthaft wütend wer­den. besinnen sie sich auf ihren beachtlichen Charme. Kaum eine Katze schnurrt so viel und so laut wie der kontaktfreudige >Zwilling<.

Lebensstil

Besitzer eines Zwillinge-Tier  wissen es längst: Nichts ist schwieriger. als den hochgestochenen Gaumenansprüchen dieses Tierchens ge­recht zu werden. Abwechslung geht diesem Typ über alles. Daß das Futter nur vom Feinsten sein darf, ist eine Selbstverständlichkeit. So können sie heute mit sichtlicher Begeisterung ein Thunfischgerich

verspeisen, um es am nächsten Tag angewidert abzulehnen. Ignoriert man ihren verwöhnten Gaumen, schaffen sie es, sich aus einem bunten Eintopf jene Stückchen sorgfältig herauszufischen, die sie mag.

Der Schlaf ist dem Zwillinge-Tier unwichtig. Das Leben ist zu schön, um es zu verdösen! Ihre Ruhepausen sind daher kurz. Sie haben nichts dagegen, für ein lustiges Spielchen aus ihren Träumen gerissen zu werden. Aber gute Ideen für Unterhaltungen sollten Sie schon haben ...

 

Persönliche Beziehung


 

Die Zwillinge-Tiere  brauchen das enge Zusammenleben mit möglichst vielen Menschen. Sie sind eine wahre Meisterin im Anbandeln. Sie haben keine Hemmungen, einem Fremden um die Beine zu streichen, sich von flüchtig Bekannten kraulen zu lassen oder einem Gast auf den Schoß zu springen. Ihre Neigung, mit Sympathien nicht zu geizen, läßt sie manchmal charakterlos und bestechlich erscheinen. Sie sind zwar flatterhaft, hat aber ein sicheres Gespür für Freund und Feind. Wenn Ihr Zwillinge-Tier einem Menschen deutlich ausweicht, können Sie Gift darauf nehmen, daß er kein Tierfreund ist.

Menschen, die dazu neigen, ihr Herz ganz und gar an ein Tier zu verlieren, sollten sich lieber einen beständigen Stier aussuchen. Bei einem Zwillinge-Tier  gehen sie das Risiko ein, plötzlich, ohne er­sichtlichen Grund, von ihrem vierbeinigen Liebling links liegengelas­sen zu werden. Trotz ihrer Sprunghaftigkeit Menschen gegenüber hat das  Zwillinge-Tier  für andere Tiere als Gesellschafter nicht viel übrig. Sie lassen sich zwar dazu herab, sie kurzfristig und der Abwechs­lung halber als Spielgefährten zu akzeptieren, empfindet aber bald Langeweile unter ihresgleichen.

Sobald bei einem Zwilling Liebe im Spiel ist, purzeln alle gelten­den Werte. Sie übernehmen spontan, allerdings nur , vorüberergehend, die Lebensgewohnheiten des oder der Herz­allerliebsten. Lange brennt das Liebesfeuer  der  Zwillinge nie,aber heftig und ohne Spuren zu hinterlassen .

 

Krebs

Eigenschaften:

Gefühlvoll, ordentlich, empfindlich

^

Element:

Wasser

^

Passende Zeichen:


Fische, Skorpion, Widder

Krebs-Tiere haben die Allüren einer  Diva und  die  Empfindsamkeit eines Seismographen .Sie  wollen  umsorgt, gepflegt und  bewundert werden  ,wie  eine Kostbarkeit .Da  sie  dazu  neigen ,alles  auf sich  zu beziehen , lassen  sie sich  schon durch  einen müden oder verärgerten Gesichtsausdruck irritieren ,obwohl dieser gar nichts mit ihnen zu  tun hat . Ihre etwas empfindliche, körperliche Konstitution benützen sie ge­schickt, um Frauchen oder Herrchen zu erhöhter Aufmerksamkeit zu zwingen. Das geht so weit, daß sie psychosomatische Beschwerden bekommen, wenn sie nicht mit Glacehandschuhen angefaßt und wie ei­n/e Prinz/Prinzessin verwöhnt werde. Das Zeichen des Krebses ist ein Wasser­zeichen, und das ewige Auf und Ab der Gezeiten finden Sie auch im Seelenleben Ihres Krebs-Tieres. Wenn sie nur wollen, ist es gelassen wie Buddha. Ihr schauspielerisches Talent ist bühnenreif. Findet es, daß jemand zu viel von ihm fordert oder zu lange mit ihm spielt, mimt sie die/der zu Tode Erschöpfte und schleppt sich mit mitleiderregender Mühe auf sein Plätz­chen. Aber kaum weckt ein Vorgang in ihrer Nähe ihr Interesse, sind Müdigkeits- und Krankheitssymptome wie weggeblasen: Na los, zeigt mir, was Ihr mir zu bieten habt!

Wirklich Angst hat das  Krebstier vor  Gewittern .Lange bevor es  donnert und blitzt ,verkriechen sie  sich  zitternd in  einem Winkel oder  sucht Schutz in  ihren Armen .Jetzt  sind  sie  ganz  sie  selbst .Zumindest so lange es donnert .

Lebensstil

 

Da ein Krebs immer ein  wenig müde wirkt und nicht  daran  denkt ,sich mit Brachialgewalt durchzusetzen erreichen  sie ihre Ziele durch  ihren  Appell ,an  die  menschliche Hilfsbereitschaft und  das  Mitgefühl ihrer  Besitzer . Fast immer macht es den Eindruck, eigentlich gar keinen Appetit zu haben und nur aus Rücksicht auf  das besorgtes Frau­chen überhaupt etwas zu fressen. Sie ist heikel und hat ihre ganz spe­ziellen Vorlieben. Mitunter ist es nicht das Futter, das es ablehnt, son­dern die Farbe eines neuen Napfes. Der Schlafplatz wird von einer Krebs-Tier nach Kriterien wie Ordnung  , und Wärme ausgewählt. Rechnen Sie damit, daß  es Ihren Schoß oder bügelwarme Hemden einem Körb chen vorzieht. Der Ordnungssinn drückt sich darin aus, daß diese Ruheplätzchen mit schöner Regelmäßigkeit aufsucht werden. Abgesehen davon ist das Krebs-Tier  ein ange­nehmer Mitbewoh­ner — es zer­stört nichts und hängt an Ihren Nippes minde­stens genauso wie Sie.

Persönliche Beziehungen

Da auch der leise und unauffällige Krebs nicht immer im  Hintergrund stehen möchte ,bindetsie  sich mit  Vorliebe an  einem möglichst starken Menschen. Tief in dessen Seele schlummert der Wunsch, Frauchen oder Herrchen mögen ihm alle Träume erfüllen und alle We­ge ebnen. Bis es davon überzeugt und richtig >warm< geworden ist, dauert es ein Weilchen.

Wenn ein Krebs-Tier als erwachsenes Tier in einen neuen Haus­halt kommt, wird es sich wochen- und oft monatelang reserviert und unzugänglich verhalten. Erkennt es im Laufe dieser Zeit, daß einige Menschen es verdienen, von ihm geliebt zu werden, dann entwickelt es eine rührende Liebe und Treue und bemüht sich ernsthaft darum,  Launenhaftigkeit und Empfindlichkeit einigermaßen unter Kontrol­le zu halten.

In  Umgang mit Artgenossen bleibt es jedoch kompliziert und ist leicht beleidigt. Während es Begeisterung zwar empfinden, aber nicht zeigen kann, führt es ihre Kränkung und Verletzlichkeit drama­tisch vor. Hat es schon im Zusammenleben mit ihren Artgenossen be­trächtliche Probleme, so ist es meist ein Ding der Unmöglichkeit, eine Krebs-Katze mit einem Hund oder  umgekehrt gemeinsam zu halten. Nur wenn er be­reit ist, sie als Lehrmeisterin anzuerkennen und sich ihren Launen be­dingungslos zu unterwerfen, duldet sie einen Hund/Katze  neben  sich . Das Liebesleben eines Krebs verläuft schwärmerisch und poe­tisch. Es ist aber auch möglich, daß Ihr Krebs-Tier nie Feuer fängt. Das passiert dann nicht, weil es zu kühl, sondern weil es zu ideali­stisch ist: Kompromisse in Liebesdingen lehnt es kate­gorisch ab. Da hängt es seinen Liebesträumen lieber alleine nach....

Löwe

23.Juli – 23.August

Eigenschaften:

Selbständig ,mutig ,optimistisch ,zutraulich

Element:

Feuer

Passende Zeichen :

Schütze ,Widder

Temperament

Im königlichen Zeichen ,wie die alten Astrologen das Löwe-Sternbild respektvoll nannten ,geboren zu  sein ,ist  auch für einen Vierbeiner ein Glückstreffer.. Deshalb wird das Löwe-Tier erhobenen Hauptes durchs Leben gehen und alles, was neben ihr existiert, mit Verachtung strafen. Das Selbstbewußtsein ist so groß, daß es sie wie ein schützen­der Mantel umgibt, der weder Belästigungen noch Verbote oder Be­fehle an sie heranläßt. Gleichzeitig ist es dem Löwe-Tier  aber auch klar, daß Adel verpflichtet. Sie wird deshalb kaum das ungezogene, verspielte Kätzchen hervorkehren, das durch mehr oder weniger liebensbenswerten Unsinn Aufmerksamkeit und Zuwendung erzwingt. Viel eher werden sie es darauf anlegen, sich als Musterexemplar von Selbstän­digkeit und Individualität zu präsentieren.

Da es sich immer — und meist mit Recht — im Mittelpunkt des In­teresses wähnt, fällt es ihm schwer, einmal so richtig entspannt im Körb­chen zu liegen und gelassen das Kreisen einer Fliege zu beobachten. Trotz eines oft aufflammenden Jagdtriebes, der auch Stadttieren nicht selten heimsucht, ist das  königliche Löwe-Tier souverän und reali­stisch genug, sich nicht auf aussichtslose Unternehmungen einzulas­sen. Sollen sich doch die anderen, die »gewöhnlichen* Tiere, bei wil­den  Jagden echauffieren! Ein Löwe überlegt, was er  tut. Den­noch kann man es hin und wieder stundenlang mit ungebrochener Aufmerksamkeit ins Ablaufloch der Badewanne starren sehen, wo sie beharrlich auf eine Maus wartet.

LebenStil

Die Löwe-Tier weiß natürlich, daß es  dem König der Tiere ähnlich ist. Damit gibt es sich aber nicht zufrieden. Sondern verbringt Stunden da­mit, das Fell zu pflegen, bis es einem seidigen Vlies gleicht. Kaum sind Sie aus dem Zimmer, bewundert sich das  Löwe-Tier im Spiegel.Sie lieben  es  ,fotografiert zu werden und blühen durch  Komplimente  sichtbar  auf .Ihre Eitelkeit kennt keine  Grenzen .Wenn  Sie Lust auf  einen augedehnten ,abenteuerlichen Streifzug in  die Umgebung haben ,vergessen  sie ihr  gutes  Aussehen und  scheuen weder  Kampf  noch Schmutz .Ihre Fressgewohnheiten sind  dadurch charakterisiert ,das  sie  einen wahren Heisshunger  auf jede Art von Frischfleisch ,vor  allem auf geschabte Leber  entwickeln .Hüten  sie  sich davor ,ihrem königlichen  Liebling über  Gebühr auf sein  Fressen warten zu lassen .Falls sie  dieses Versäumnis nicht  mit einem extra Leckerbissen  oder  mit liebevollem Streicheln gut machen ,wird  sie das  Löwe-Tier  mit Verachtung strafen .

Persönliche Beziehungen

Behandeln sie einen Löwen um  Himmelswillen  niemals von oben herrab

Ihr Liebling will mit ihnen auf  einer Stufe stehen und würde es  nie verwinden übergangen zu  werden.Am meisten  ärgert  sich  ein  Löwe über  Gleichgültigkeit.Eher wollen  sie  mit  Vorwürfen verfolgt werden,als auf ihre Zuwendung verzichten.Wenn  sich  Löwen geliebt und anerkannt fühlen gehen sie für Frauchen oder Herrchen auf  die  Barrikaden.Sie  bekämpfen mit  Mut und  Agressivität alles ,was sie als  Gefahr für  ihre Bezugspersonen betrachten.Liebkosen Sie nur ja nicht ein fremdes Tier, hüten Sie sich davor, im Spaß mit einem Kind herumzubalgen, und halten Sie vor Hunden/Katzen einen Respektabstand. So manch harmloser Köter/Mieze hat sich von einem ebenso angriffslustigen wie eifersüchtigen Löwen schon Narben fürs Leben geholt. Touche — jeder Schlag ist ein Treffer! Da die Löwen von ihrer Kraft und Herrlichkeit überzeugt sind, haben sie keine Angst vor Fremden. Sie sind vertrauensvoll und zugänglich. So­lange sie ihr Frauchen nicht verteidigen müssen, zeigen sie Großmut und Toleranz. Sie haben viele Freunde, die ihre Stärke anerkennen und sich ihr gerne unterordnen. Löwe  spielen nicht unbefangen — sie halten Hof. Da nicht

alle anderen  Tiere  zur Unterwerfung bereit  sind ,haben  sie auch  viele Neider die es  nicht  nur  darauf anlegen ihnen  die  Schau ,sondern  auch Leckerbissen aus ihrer Futterschale zu stehlen. Sollte ihnen ihr  Löwe einmal abhanden kommen ,regen  sie  sich  nicht  auf –Er  sucht wahrscheinlich gerade  Bewunderer .Darum geht  es  ihm  nämlich  wenn  der  Trieb treibt .Sie  lechzen  nach  einem „ Löwenanteil“ an Anbetung ,

Die Katze/Hund die/der ihrer Eitelkeit am besten  schmeicheln kann ,macht das  Rennen

Junfrau

Eigenschaften:

Vorsichtig,vernünftig,kritisch

Element:

Erde

Passende Zeichen:

Steinbock,Stier

Temperament

Sie sind Junfrauen ,wie  sie im  buche  stehen:kritsch ,das  Detail liebend und  bis zur Pingeligkeit genau .Logik und  Intelligenz sind  bei ihnen ausgeprägter als natürliche Instinkte .Als  gute Beobachter lernen  sie  bald wo  Frauchen oder Herrchen ihre Leckerbissen verwahren und  mit  nahezu menschlicher Raffinesse werden  sie  es  schaffen ,an  die  begehrten Dinge heran zu kommen,sobald sie  sich unbeobachtet fühlen.Ein verschossenes Milchpäckchen?Kein Problem!Ein folienverpacktes Käsestückck?Ein Kinderspiel!Natürlich wissen sie  sehr gut das  derlei Köstlichkeiten nicht für  sie bestimmt sind.Aber  einer  Jungfrau sind Gewissensbisse fremd.Bei scheltenden Worten werden sie auf wundersamer Weise taub,ihren Groll werden sie  grossmütig ignorieren.Es  genügt ihr die Klügere gewesen zu sein und  bekommen zu haben was  sie wollte.Das  einzige was  einer Jungfrau von  der  Verfolgung ihrer  Ziele abhalten kann sind  gefährliche Situationen.Jedes  Risiko wird  von ihnen mit scharfen Blick erkannt und vermieden.Sie gehen auf Nummer  Sicher.Wenn  sie trotzdem auf Bäume und Bäume klettern oder  von einem Möbelstück auf ein anderes springen dann wissen sie,das  ihnen  das waghalsige Unternehmen gelingt.Als Erdzeichen liebt die  Jungfrau Pflanzen.In ihrer  Zuneigung gehen sie  soweit ,das  sie  auch  ihre sorgsam gehegten Grünpflanzen sich einverleibt.Wehe sie  gönnen ihnen diese  Köstlichkeit nicht!Sobald eine  Jungfrau den Eindruck bekommt,das  sich  ihre Vorstellungen vom Zusammenleben mit den Menschen nicht verwirklichen,kennt sie keine Kompromisse.Sie ziehen sich zurück und  lassen  sich auch durch gutes Zureden nicht mehr aus der  Reserve locken.

 

 

 







 

 

Temperament

Das ist eine >Jungfrau<, wie es im Buche steht: kritisch, das Detail lie­bend und bis zur Pingeligkeit genau. Logik und Intelligenz sind  dabei  stärker ausgeprägt als natürliche Instinkte. Als gute Beobachte­r/in lernen sie bald, wo Frauchen oder Herrchen ihre Leckerbis­sen verwahren und mit nahezu menschlicher Raffinesse werden sie es schaffen, an die begehrten Dinge heranzukommen, sobald sie sich unbeobachtet fühlen. Ein verschlossenes Milchpäckchen? Kein Problem! Ein folienverpacktes Käsestück? Ein Katzen/Hunde Kinderspiel! Natürlich weiß man sehr gut, daß derlei Köstlichkeiten nicht für sie bestimmt sind. Aber einem Jungfrau-Tier sind Gewissensbisse fremd. Bei scheltenden Wor­ten werden sie auf wundersame Weise taub, Ihren Groll werden sie großmütig ignorie­ren. Es genügt ihr, die Klügere ge­wesen zu sein und bekommen zu haben, was sie wollte.  Das  einzige ,was eine  Jungfrau von  der  Verfolgung eines  Zieles  abhalten  kann sind  gefährliche  Situationen .Jedes  Risiko wird  von  ihr  mit scharfem Blick erkannt und  vermieden .Sie geht  auf  Nummer  Sicher. Wenn sie  trotzdem  auf  Gerüste und  Bäume klettert oder  von einem  Möbelstück auf ein  anderes springt , dann weiss  sie ,das ihr das waghalsige Unternehmen gelingt .Als >Erdzeichen< liebt die  Jungfrau  Pflanzen .In ihrer  Zuneigung  geht sie  soweit, das  sie  sich  auch ihre sorgsam gehegten Grünpflanzen einverleibt .Wehe ,sie  gönnen  ihr  diese  Köstlichkeit nicht!! Sobald  ein Jungfrau-Tier den  Eindruck bekommt das  sich ihre Vorstellung  vom Zusammenleben mit den Menschen  nicht verwirklichen ,kennt  sie keine  Kompromisse : Sie  zieht sich zurück und  lässt  sich auch durch gutes Zureden nicht mehr aus  der  Reserve  locken .

Lebensstil

Lassen Sie  ihr Jungfrau-Tier nie längere Zeit aus  den  Augen .Wetten, das  sie  jede Gelegenheit dazu nützt ,ihnen ein Schnippchen zu schlagen ?Ein gedeckter  Tisch ist für  sie  eine Versuchung der  sie  nicht wiederstehen kann . Da  sich  ihre Berechnende Art mit erheblicher Intelligenz paart ,nützt sie geschickt jede  Gelegenheit aus ,um ihrem Tier-Dasein  durch  Tricks zu verbessern .Ihr  liebstes Fressen  sind Nahrungsmittel ,die  auch ihre Bezugspersonen zu sich nehmen .Das  geht  soweit ,das  Jungfrauen auch  Essiggurken fressen ,nur weil sie für  Frauchen eine  besondere Gaumenfreude  sind .Besonders  wichtig ist  einem Jungfrau-Tier Sauberkeit und  Ordnung  .Eine achtlos herrum liegende Haarspange ,ein Handschuh oder  ein  Lippenstift  räumt ihr  Haustier mit Sicherheit  so  auf ,das  sie  diese Dinge nie wieder finden .Halten  Sie auf jeden Fall das  Kistchen einer Jungfrau  so sauber wie einen  Operationssaal .Sie  sucht sich  sonst ein  --ihrer  Meinung nach –geeigneteres Toiletten-Plätzchen .Selbst Schuld ,wenn ihnen das  dann nicht recht ist !

Persönliche Beziehungen

Rechnen Sie damit, daß es Ihr Jungfrau-Tier darauf anlegt, Sie kri­tisch zu prüfen. Sie kann unglaublich lange so tun, als interessiere sie überhaupt nichts. In Wirklichkeit beobachtet sie scharf und zieht ihre eigenen, logischen Folgerungen. Kommt sie zu dem Schluß, es lohne sich, mit Frauchen oder Herrchen ein intimeres Verhältnis aufzubauen, dann wird sie zu einem umwerfend liebenswerten Hauskätzchen, das Ihnen gerne gefällig ist und mit Charme bezaubert.Ihre Beobachtungsgabe befähigt sie zu wahren Meisterleistungen in punkto Kombination. Sie weiß zum Beispiel, daß die Handarbeit, die Sie in Händen halten, das Streicheln unmöglich macht und versucht erst gar nicht, auf Ihren Schoß zu gelangen. Eine echte Jungfrau beißt dann kurzerhand den Wollfaden durch.Mit ihren Artgenossen kommt die Jungfrau, weil auf Distanz bleibend, relativ gut aus. Wird sie gezwungen, ihr Heim mit anderen Tieren zu teilen, ist sie wegen ihrer Ordnungsliebe ziemlich bald ge­nervt. Der Eindringling hat dann nichts zu lachen. Entweder er orien­tiert seine Lebensgewohnheiten an ihr oder er beschränkt sich auf sein eigenes Revier — möglichst am anderen Ende der Wohnung.In Liebesdingen ist die Jungfrau langsam und bedächtig. Erst wird aus der Entfernung beobachtet, dann behutsam geschnuppert, dann vielleicht... Aber immer schön der Reihe nach. Nur dann, wenn Jungfrau-Katzen am berühmt-berüchtigten Johannis-Trieb leiden, bre­chen alle Dämme und es gibt kein Halt!

    Waage

24. SEPTEMBER — 23. OK1

Eigenschaften:  

         Tolerant, gutgelaunt, unentschlossen

Element :

Luft

Passende Zeichen:

Löwe/Wassermann, Zwilling

Temperament

Das Waage-Tier hat das Zeug zum Star. Es stellt große Ansprüche an den Alltag — ein gehobener Lebensstandard und eine gepflegte Umgebung sind sehr wichtig. Weil sie Charme besitzen und meist bezaubernd aussehen, setzen sie hre Wünsche leicht durch. Aber selbst dann, wenn eine ihrer Aktionen schiefgehen, verlieren sie selten ihre gute Laune. Sie wenden dann ihr Interesse anderen Dingen zu und versuchen mit ungebrochenem Opti­mismus, ein neues, begehrenswertes Objekt der Begierde für sich zu er­obern. Die Waage umgibt sich ;gerne mit Verehrern. Es ist ihr gleich­gültig, ob es sich dabei um gutaus­sehende  Kater/Hunde oder wohlmeinende Menschen handelt. Hauptsache, es sind Fans, und sie werden gebührend bewundert. Daß sie trotz dieser Starallüren alle Herzen im Sturm    erobert, liegt an ihrer positiven Ausstrahlung. Waage-Tieren sind  alle  Sympatien sicher . Ihre scheinbare Ausgeglichenheit zerbricht in dem Moment, in dem sie entflammt ist. Dann schlägt sie buchstäblich Purzelbäume und vergißt ihre guten Umgangsformen. Da sie sich schlecht entscheiden kann, ist sie häufig auch der Gegen­stand erbitterter Kämpfe unter ihren Freiern. Obwohl sie bei derarti­gen Anlässen den Lauf der Dinge in sicherer Entfernung und scheinbar desinteressiert abwartet, genießt sie es in ihrer eitlen Tierseele, daß sie so begehrt ist. Das bedeutet aber nicht, daß sie hinterher dem glücklichen Sieger unverzüglich ihre Gunst schenkt. Im Gegenteil! Die Vorliebe der Waage für Harmonie und Schönheit läßt selten zu, daß sie sich für einen durch den Kampf ramponierten und erschöpften Sieger begeistert.

Lebensstil

Die Waage hasst  Konfliktsituationen

Und  liebt die Eintracht Haben sie eingesehen, daß das Zusammenleben mit den Menschen nur dann reibungslos und friedlich •»erläuft, wenn sie selbst pflegeleicht und folgsam ist, setzen sie aLles daran, die gute Beziehung durch ihr Wohlverhalten zu gewährlei­sten. In ihrer Harmoniesucht ist sie bereit, sich und ihre Umgebung mit Hingabe zu pflegen. Sie ist anschmiegsam und zärtlich und kommt so­gar, wenn man sie ruft.Eine Lieblingsunterhaltung der Waage besteht darin, ein Fa­milienmitglied bei der Arbeit zu beobachten. Sie können stundenlang wie angenagelt sitzen, jeden Ihrer Handgriffe studieren und Ihre Tätig­keit in Gedanken rationalisieren. Im Hinblick auf ihre Freßgewohnhei-ten ist es nicht schwer, sie zufriedenzustellen. Sie ist nicht heikel und hat auch gegen Reste vom Mittagstisch nichts einzuwenden. Ihren Spieltrieb, den sie auch als erwachsenes Tier nicht verliert, befriedigen sie mit allem, was ihnen unter die Pfoten kommt. Falls Sie ihnen keine eige­nen Spielsachen geben, müssen eben ein Gesteck getrockneter Blu­me," oder das frisch sortierte Nähzeug daran glauben.

Persönliche Beziehungen

In ihren persönlichen Beziehungen geht die Waage nach dem Prinzip des Katz-und-Maus-Spieles vor: Heute reizt es sie, sowohl Art­genossen als auch Menschen mit Zuneigungsbeweisen zu überschüt­ten, morgen zeigt sie ihnen die kalte Schulter. Dieses Wechselbad der Gefühle ist keineswegs böse gemeint, sondern soll als Flirt verstanden werden. Im Grund ihres kapriziösen Wesens ist eine Waage aber immer anhänglich und friedfertig. Aus diesem Grund und wegen ihrer Freude am Herumtollen und Spielen eignen sie sich gut für einen Haushalt mit Kindern, zu denen sie meist ein besonders inniges Ver­hältnis haben.Nicht selten kann man beobachten, daß die Waage wie ein Hündchen hinter jenem Familienmitglied herläuft, das sie am meisten ins Herz geschlossen hat. Besonders viel liegt ihr daran, zum Schlafen ins kuschelige Bett mitgenommen zu werden. So oft man sie aus die­sem Paradies vertreibt, so oft kehrt sie nach Möglichkeit dorthin zu­rück. Auch ohne Sie. Schlimmstenfalls mimt sie die Kranke und genießt dann auch noch die Sorge, die Sie Ihrem bettlägeri­gen Liebling angedeihen lassen. Sie können von Glück reden, wenn sich Ihre Bettgefährtin dazu erziehen läßt, wenigstens mit dem Fußende des Bettes  vorliebzunehmen und sich nicht auf   dem Kopfpolster breitzumachen.  

                           Skorpion   

        Eigenschaften:

        Ausdauernd ,eifersüchtig , stur 

                                                      Element : 

                                                      Wasser 

                                            Passende Zeichen :  

                                                Krebs , Fisch

Temperament

 Die unter  dem Geburtszeichen Mars geborenen Tiere können  ausgesprochen ruppig und  widerspenstig sein .Mit Ersatz lassen  sie  sich grundsätzlich nicht  abspeisen .Das  Original ,und davon nur das  Beste –ist für Sie gerade gut genug .Skorpion-Katzen wollen immer genau wissen, was hinter den Dingen
ihrer Umgebung steckt. Jeden Tag durchforschen sie aufs neue jeden
Winkel der Wohnung, in der sie leben. Das erfinderische, intellektuel-
le Wesen der Skorpion-Katze verleitet sie dazu, Haushaltsgeräte und
Zimmer umzufunktionieren. So manche Skorpion-Katze macht aus
Samtvorhängen einen Kletterbaum und aus der Trommel der Wasch-
maschine ein Siesta-Plätzchen.Skorpion-Katzen wollen immer genau wissen, was hinter den Dingen
ihrer Umgebung steckt. Jeden Tag durchforschen sie aufs neue jeden
Winkel der Wohnung, in der sie leben. Das erfinderische, intellektuel-
le Wesen der Skorpion-Katze verleitet sie dazu, Haushaltsgeräte und
Zimmer umzufunktionieren. So manche Skorpion-Katze macht aus
Samtvorhängen einen Kletterbaum und aus der Trommel der Wasch-
maschine ein Siesta-Plätzchen.Ein Skorpion-Tier will  selbst das  Regiment führen .Wenn  Sie  das  akzeptieren ,   zu seinem  Freundeskreis  gastfreundlich  sind und  sch  bemühen ,ihm  möglichst  viel und  geistreiche Unterhaltung zu bieten  entfaltet  ein  Skorpion-Tier  eine plutonische Anziehungskraft  und jede  Menge  Charme .Das Skorpion-Tier ist  ausdauernd  und grundsätzlich  zu  stolz  um  sich  helfen zu lassen  .Wird  es  ausgeschimpft  ,steigert sich  seine  Beharrlichkeit  zu  Sturheit .Bemerkenswert ist  auch  das  Selbstbewusstsein  des  Skorpions .Den Schinken auf ihrem Brot  oder  den neu tapezierten Lehnstuhl  -- er beansprucht  alles  für  sich .Auch wenn  ein Skorpion noch  so  lieblich guckt  und  sich verführerisch an  sie  schmiegt  ,Sie sind  schon längst  sein Sklave. Das  Sie das  gar nicht  merken  spricht  für  die  Intelligenz  des  Tieres Lebensstil .

Ihr Skorpion-Liebling lässt sich  nicht gerne in  der Wohnung  einschließen  während  sie  ihre  Besorgungen  oder  ihrer  Arbeit  nachgehen .Mit einem guten Fernsehprogramm  kann  sie  sich  aber über  ihre Abwesenheit  hinweg trösten  .Am liebsten leben  diese  Tiere auf  einem großräumigen Gut  auf  dem  sie  sich  frei  bewegen  ,Abenteuer erleben und immer  wieder  etwas  neues  entdecken können .Ihr ungebrochener  Jagdinstinkt  ermöglicht es  ihnen ,tagelang  ohne menschliche Aufsicht und  Fürsorge  in  freier  Wildbahn  zu überleben Nicht selten  legen sie sich  aus  reiner Freude  am  Kräftemessen  mit anderen  Tieren an ..Zum  Beispiel scheut die  Katze  auch  keinem  Streit  mit  einem  ausgewachsenen  Schäferhund .Alles  in allem :ihr Skorpion wird  niemals auf Sparflamme leben .Weder  mit ihrer Umwelt  noch beim  Fressen . Sie  frisst alles ,auch  wenn ihr  davon übel wird .Aber  egal ,was  sie  tuen  ,sie tuen es  mit einer  angeborenen Würde .Auch  als  einfache  Hauskatze  oder Mischling  verbreitet  ein Skorpion den gewissen  Hauch von Exklusivität .

Persönliche Beziehungen

Der Liebe ihres  Skorpion-Tieres können Sie sich nicht entziehen. Wenn sie ,Sie einmalins Herz geschlossen hat, ist sie besitzergreifend und wird
Sie rund um die Uhr in Beschlag nehmen. Sie wird leicht eifersüchtig .und  ist mit  den üblichen, äußeren Zeichen der Zuwendung selten zufrieden .
Sie will alles von Ihnen. Sie will mit Ihnen balgen, streiten und ihre Zärtlichkeit
spüren. Sie können einem wirklich leid tun. Machen Siesich auf ein chaotisches Liebesleben Ihrer Skorpion-Tieres gefaßt: Liebe und  Kampf
sind für einen Skorpion eins. Blutig gekratzte Augen,
fehlendes Fell, eingerissene Ohren — so präsentieren sich die wahrhaft
liebenden Skorpione. Aber keine Sorge, so ramponiert kann sie gar
nicht sein,  dass ihr der oder die Auserwählte nicht ebenso zu Füßen liegt  wie Sie Unter ihren Artgenossen gilt das Skorpion-Tier als Zank-
Teufel  aber auch als Autorität. Sie sind ebenso geltungsbedürftig wieherrschsüchtig und wollen ihre Fähigkeiten im Sieg über einen oder mehrere Gegner bestätigt sehen. Natürlich gelingt ihnen
das'— sie sind auf Sieg programmiert.
Überflüssig  zu sagen, daß sie längst alle Herzen der Familien und Nachbarn erobert haben .

Wenn es irgendwo etwas zu erben
gibt  — wetten, daß Ihr Skorpion als
Erbe eingesetzt ist?

Schütze

23.November – 21. Dezember

Eigenschaften :

Optimistisch, arrogant, wanderlustig

                                                                                                                                                                                                                                                                 Element :    Feuer                                                                                                             

                                            Passende Zeichen:                                                  

Widder , Löwe ,Schütze   

Temperament

Ihre Abenteuerlust und  ihre Freiheitsliebe lassen das Schütze -Tier  immer wieder zu  Höhenflüge starten .Dabei  sind  sie  aber gewissermaßen auf  Absturz programmiert Ihr unerschütterlicher Optimismus verhindert, das sie ihr Scheitern erkennenUnd sich in Zukunft danach richteten. Mit  deutlich  getragener  Arroganzgehen sie eher über eine erlittene Schlappe hinweg, nur
um bald.darauf zu einem neuen Wagnis aufzubrechen.Das sie nie 
den Glauben an sich selbst und die eigenen Möglichkeiten verliert,macht sie
häufig zu einem Vorbild, nach dem sich so mancher Tierbesitzerin aller Stille  orientiert.Die Schützen vermögen  allem und jedem eine  gute  Seite abzugewinnen
Nur das einsame Eingesperrtsein in einem kleinen RaumZerrt an ihrem Lebens- und Vitalitätsnerv. Einen freiheitsliebender Schützen in einer Stadtwohnung zu halten, in der ihr jeglicher Auslauf fehlt kommt einer Hölle gleich. Unter derart ungünstigen Lebensbedingungen
neigen die Schützen dazu, ihre Energie in Launenhaftigkeit
umzusetzen und sich kostspieligen Unfug auszudenken.
Dann kommt es vor, daß sie ihre Krallen an den Vorhängen ausprobiert .Blumenvasen umstößt und mit Topfpflanzen Boxkämpfe austrägt
— Ausdruck der Frustration eines Freiheitsfanatikers, der nicht weiss wo  er  seinen Tatendrang ausleben  soll

Lebensstil

Bei dem anstrengenden Lebenswandel des Schütze-Tieres ist es kein
Wunder, daß sie immer hungrig ist. Sie sind ebenso ein Gourmet wie ein
Gourmand. Sie brauchen kräftiges, eiweißreiches Futter und können davon
unfaßbare Mengen vertilgen. Da sie die meisten Kalorien in Aktivitäten
umsetzen, besteht wenig Gefahr, daß sie zu dick werden Spezielle Anfor-
derungen stellen die Schützen hinsichtlich ihres Schlafplatzes. Er
sollte ungestört, aber doch leicht erreichbar sein, möglichst an einer
Stelle, die dem abenteuerlustigen Vierbeiner auch nächtliche Exkur-
sionen  erlaubten aber doch so gelegen, daß die Hausherren nicht zu
weit entfernt sind. Dank ihrer Anpassungsfähigkeit und Wanderlust
kann man die Schützen  auch auf Urlaubsreisen mitnehmen. Sie
lieben 4-Sterne-Hotels, passen sich aber auch dem Niveau einer Jugend-
herberge an. Hauptsache, es gibt die Möglichkeit für Entdeckungsaus-
flüge. Um die Verletzungsgefahr, der einem so risikofreudigen Abenteurern wie der Schützen  ausgesetzt ist, etwas zu reduzieren,empfiehlt
es sich, hochgelegene Fenster mit Katzengitter zu
versehen. Auch der Abschluß einer Haustier-
versicherung könnte nicht schaden. Das Schütze-Tier verträgt sich mit jedem, der tolerant ist und sie
nicht einengen will. Wegen ihrer unermüdlichen Spielfreude und geringen
Aggressivität wird sie von Kindern heiß geliebt. Schützen haben eine leidenschaftliche Zuneigung
zuVögeln.
Wenn Sie mit Ihrem Liebling auf
gutem Fuß stehen wollen,
kaufen Sie ihm einen Sing-
vogel und einen katzen-
sicheren Käfig, denn
in ihrer Vogelliebe ist
die Schütze-Katze
unberechenbar.Zu ihren Artgenossen hat sie meist ein freundlich-distanziertes Verhältnis                                                            
Das stille, glückliche Einvernehmen, das sie mit einem Vogel  verbinden
kann, entwickelt sie einer anderen Katze gegenüber nicht.
Wenn sie in plötzlicher Liebe zu einem eroberungsfreudigen Kater
ertbrennt, bringt sie ihn (oder ein Kater >sie<) mit nach Hause. Wehe,
Sie heißen ihre Liebeswahl nicht gut! Aber meist handelt es sich um
ein Strohteuer, das schon nach wenigen Tagen wieder erlischt.Ein Schütze trägt viel zur Arterhaltung bei. Die Nachkommen,
de er zeugt, sind unzählig. Auch für  weibliche  ist das
Liebesleben ein einziger Abenteuerroman, mit unehelichen Kindern,
Trennungen und Affären. Bleiben Sie gegenüber dieser Achterbahn-
fahrt der Katzengefühle gelassen. Sie können ja doch nichts ändern.Bedeutend stabiler verläuft die Beziehung einer Schütze-Katze zu
einem im Haushalt lebenden Hund. Sie frißt ihm verläßlich sein Futter
weg und beansprucht Sie mit Sicherheit immer dann, wenn Sie mit
ihm gerade Gassi gehen wollen.

Steinbock

22.Dezember – 20.Januar

Eigenschaften:

Dickköpfig, schlau , schwermütig

Element:

Erde

Passende Zeichen:

Stier , Jungfrau , Waage

 

Temperament

Fast könnte man die Steinböcke mit einem Fuchs vergleichen: Sie
sind listig, zurückhaltend und beeindruckend schlau. Ein Steinbock-Tier glaubt nichts, was es nicht mit eigenen Augen gesehen und am ei-
genen Körper erprobt hat. Setzen sie sich einmal etwas in ihren meist hüb-
schen Köpfchen, ist es weder durch Zureden noch durch verlockende
Leckereien von seinem vorgefaßten Kurs abzubringen. Sie sind klug ge-
nug, Gefahren vorhersehen und ihnen ausweichen zu können. Des-
halb neigen eine Steinböcke kaum dazu, sich zu verletzen. Aller-
dings schlägt ihnen  Einsamkeit auf die Psyche.

 

Ohne tierische oder menschliche Kontakte tritt seine angeborene  Nei-
gung zur Melancholie in den Vordergrund ihres sonst ausgeglichenen
Charakters. Dann können sie schwermütig vor sich hin träumen oder tief-
sinnig grübelnd in der Sonne liegen.

Machen Sie sich gefasst darauf ,das  die Steinböcke über beträchtlichen Ehrgeiz verfügt .Wenn  sie sich etwas  vornehmen ,lassen  sie so  leicht  nicht locker – egal ob  es  sich  darum  handelt ,eine Haarspange aus  einer  Ritze eines  Holzfußbodens zu holen ,

oder die Bekanntschaft eines Nachbarn zu machen. Sie können sich kon-
sequent und zielstrebig einer Sache widmen, erwarten dann aber mit
Recht, daß ihre Ausdauer gebührend anerkannt wird. Am liebsten haben
sie es, von anderen Familienmitgliedern gelobt zu werden. Auch wenn
die Steinböcke zurückhaltend auftreten, haben sie doch ein ausgepräg-
tes Machtbedürfnis, das es ihnen verbietet, sich mit der Rolle des
schwächsten Gliedes der Familienhierarchie zufriedenzugeben. Sie
werden dann am freundlichsten und friedlichsten sein, wenn sie sich
anerkannt und respektiert fühlen !

Lebensstil

Die Steinböcke sind genügsam und  gute Futterverwerter. Sie
schätzen gute Futterqualität, legt aber auf ausgefallene Köstlichkeiten
keinen Wert. Um sie zufriedenzustellen, genügt es, ihnen das gewohnte
Futter regelmäßig zu geben. Vergessen Sie aber nicht, ihnen Guten
Ap-
petit< zu wünschen, Steinbock-Tiere legen auf gute Umgangsformen
größten Wert. Da sie ein ruhiges, gemächliches Dasein schätzen wird
jedes Zuviel an Nahrung in Körpergewicht umgewandelt
.

Wichtiger als das Kapitel Futter ist dem Steinbock-Tier das Thema
Ruhe. Ihre Meditationsstunden sind ihnen ein echtes Bedürfnis. Wehe,
sie werden davon abgehalten! Ihren Hang zu Eigenbrötelei wollen sie unter
allen Umständen ausleben — auch wenn sie für ihr Bedürfnis nach
Zu-
rückgezogenheit
stundenlang die Schreibfläche Ihres Schreibtisches
blockieren. Sie haben sich mit Ihrer Arbeitseinteilung gefälligst nach Ih-
rem  Tier zu richten, nicht umgekehrt.

Veränderungen in ihrer Umgebung sind ihnen ein Horror. Bevor Sie in
Ihrer Wohnung umstellen, sollten Sie einen Steinbock langfristig
darauf vorbereiten. Und ein Recht, das ihnen einmal gewährt wurde, wird
er immer wieder in Anspruch nehmen. Hüten Sie sich. Ihr Tier ein-
mal mit ins Bett zu nehmen. Lassen Sie sich dennoch dazu hinreißen,
wird es Ihnen fortan jeden Abend ins Bett folgen und stur auf stur
angestammten Platz beharren.

 

Persönliche Beziehungen

 

Abgesehen davon, daß Ihr Steinbock in manchen Belangen etwas

 spröde und reserviert ist, haben Sie mit ihm einen angenehmen,
verlässlichen Hausgenossen. Da sie mit der untersten Stufe der Familienhi

rarchie nicht zufrieden sind, werden sie vor keinem Schachzug zu-
s
cheuen, um ihren gesellschaftlichen Autstieg doch noch zu schaffen .Einem Baby in der Familie fühlt sie sich auf alle Fälle überlegen.

Sie werden das Kind entweder >bemuttern< oder eifersüchtig beobachten

 ob es nicht mehr Streicheleinheiten bekommt, als ihm zusteht.
erst wenn sich Frauchen und Herrchen dazu entschließen, eine
zweites ,
jüng
eres Tier aufzunehmen, welches sie dominieren können, ist ihre Welt  wieder

heil.

In Liebesangelegenheiten sind Steinböcke pedantisch und
schwerfällig. Sie machen ungern den ersten Schritt, sind generell
Spät-
zünder und bringen, wenn es mal gefunkt hat, sämtliche Verwandte
der oder des Auserwählten nach Hause, um voller Mißtrauen zu be-

obachten, ob Sie sich diesen gegenüber korrekt benehmen. Rasende

 Liebe ist einem Steinbock fremd — unter
diesem Aspekt  sind sie unter allen Sterzeichen die coolsten .

Wassermann

Eigenschaften:

Freiheitsliebend , launenhaft .erfinderisch

Element :

Luft

Passende Zeichen :

Waage , Zwillinge ,Widder

Temperament

 

Eine Wassermann ist  ein  kompliziertes  Wesen ,das  häufig  mit  sich  selbst  im  Zwiespalt lebt .Sie  möchten  einerseits  anschmiegsam  und  zärtlich  sein ,fühlen  sich  aber  andererseits dazu verpflichtet  ,die Krallen  zu zeigen .Sie  betteln  um  Milch ,um  dann  unschlüssig vor  dem  Schüsselchen zu  sitzen .Entdecken  sie das  sie von  ihrem ratlosen Frauchen besorgt beobachtet werden ,fällt  es  ihnen  schwer ,ihren  Triumph zu verbergen .Es  ist  herrlich ein  schwieriges unberechenbares  Tier zu sein J .

Auch durch ihre ungebremste Entdeckerlust gelingt es dem Wasser-
mann-Tier immer wieder, sich in den Mittelpunkt des allgemeinen
Interesses zu setzen. Mißerfolge stecken sie locker weg. Wassermann-
Tiere, die zu großen Dingen unterwegs sind, stoßen sich nicht an Ba-
gatellen. So kommt es, daß eine Zaunlücke, an der sie sich einmal ver-
letzt haben, nicht aufhört, sie zu faszinieren.

Mit beispielhaftem Erfindungsgeist verschaffn sie sich Zugang zu den
ausgefallensten Orten — auch zu jenen, an denen man sie lieber nicht

sähe. Wenn Sie einen Wassermann haben, sollten Sie Schränke
und die Trommel der Waschmaschine immer kontrollieren, bevor Sie
diese schließen. Sie nehmen es zwar nicht übel, stundenlang auszuharren,

aber alles hat seine Grenzen. Nur nicht das Liebesbedürfnis eines
Wassermann-Tieres — das ist grenzenlos. Sie ziehen sich zwar nach einem

 Scheltwort scheinbar beleidigt in ein Versteck zurück, aber kaum
werden  ihre Neugier oder ihr Appetit geweckt, kommen sie anmutig

und verspielt hervor, als wäre nichts geschehen.

Lebensstil

Wenn das Wassermann-Tier kein Publikum hat, ist es ein ausgegli-
chenes, friedliches Tier, das nur selten auf dumme Gedanken kommt.
Die Masche, das widerspenstige, eigenwillige Tier zu spielen,
ziehen sie immer nur dann ab, wenn sie sich Geltung ver-
schaffen wollen und wissen daß ihr Verhalten Ratlosigkeit
in die Gesichter ihrer Lieben zaubert. Unbe-
rechenbar sind sie auch ihrem Futter gegenüber.
Was sie an einem Tag zu ihrem Lieblingsge-
richt erwählen, rühren sie am nächsten Tag
möglicherweise nicht an. Oft zeigt sich
dann, daß es ihnen weniger um das
Was als um das Wie geht
.

Wenn Frauchen oder Herrchen sich die Mühe machen, den Futternapf
mit der Hand zu halten und sie mit freundlichen Worten zum Fressen
zu animieren, ist der Appetit oft in Sekundenschnelle wieder da.

Eine der rührendsten Eigenschaften ist die Bewunderung, die Was-
sermann-Tiere für alles Menschliche haben. Auch wenn Sie es nicht
merken — Ihre Wassermann-Katze bemüht sich bestimmt darum, so
zu sein wie Sie. Wenn Sie mehr über sich wissen wollen, beobachten
Sie Ihre Katze.

Persönliche Beziehungen

Wassermann-Tiere brauchen einen >Meister< mit guten Nerven,
der sich bei aller Tierliebe nicht auf der Nase herumtanzen läßt. Sie
können weder  zu Freunden noch auf Urlaubsreisen mitgenommen
werden weil
 sie beim Anblick von Fremden garantiert ihre Schau abziehen

Und sich so widerborstig benehmen, daß es selbst dem Tierliebhaber
peinlich ist. Sie zeigen ihr Zugehörigkeits- und Dankbarkeitsgefühl,
in dem sie
Gäste und Besucher heftig anfaucht und ihnen zu spüren gibt das sie in
diesem Haushalt unerwünscht sind. Wieder mit ihrer
Bezugsperson
allein, bemüht sie sich, so süß wie möglich zu sein, um
sich mit einem Übermaß an Charme die verscherzten Sympathien
zurück
zu erob
ern. Daß ihr das immer wieder gelingt, steht außer Zweifel.
In einem Haushalt mit Kindern entwickeln sie sich leicht zu einem
 Tyrannen der nur zufrieden ist, wenn alle nach seiner Pfeife tanzen.
mit einem Wassermann ist alles möglich, nur eines
nicht :keine Beziehung zu ihr zu haben.

Das Haustier von nebenann kommt für einen Wassermann als
Partner nicht in Frage: Nichts hasst der Wassermann mehr als
alltägliche Verhältnisse. Der Spruch »Bei Nacht sind alle Katzen grau«
gilt vielleicht für Sie, aber nicht für Ihren Wassermann. Wassermänner verlieben sich 
gerne  in Tiere die an  der  Leine gehen, in exotische Artgenossen und in Tiere  die Kunststücke beherschen Wetten  das  sie  in  dieser Beziehung noch  Überraschungen  erleben  werden ?

 

Fische

Eigenschaften :

Empfindsam , träumerisch , instinktsicher

Element :

 Wasser

Passende Zeichen :

Krebs ,Skorpion ,Jungfrau

 

Temperament 

Der eigenwillige Charakter der  Fische-Tiere  lässt sich  schon beim jüngeren Tier  deutlich erkennen .Mit  Erziehungsversuchen oder  gar  mit  Zwangsmassnahmen hat  man  bei  ihm keine Chancen .Ein fisch lebt nach  seinen  eigenen Gesetzen  und  seinem eigenen  Rhythmus .Wenn sie beschlossen  haben ,einen  Tag im Freien zu verbringen lassen  sie  sich  durch Nichts  und  Niemanden  wieder ins  Haus locken. Wenn  sie  die Zeit für ein Nickerchen gekommen  glauben m ,wird  man sie  nur mit  Gewalt davon abhalten können , ein stilles  Plätzchen ihrer Wahl aufzusuchen .Ihr  Hang zum Tagträumen  überfällt sie manchmal mitten  im  Spiel . Plötzlich haben sie kein Interesse mehr an dem Wollbällchen, das sie
eben noch wild durchs Zimmer jagten. Sie wenden sich ab und ihren
Träumen zu, deren Lebhaftigkeit man aus den Geräuschen und Bewe-
gungen erkennen kann, die sie im Schlaf machen. Ihre Sanftmut hindert
sie daran, auf Störungen von außen aggressiv zu reagieren. Aber sie
ziehen ihre Konsequenzen. Wenn Sie Ihren Liebling das nächste Mal
suchen
— er liegt in einem besseren Versteck, um seinen Träumen
unge-
st
ört nachzuhängen ...

Lebensstil

Weil sie sich einer anderen Ordnung als ihrer eigenen
nur schwer unterordnen können, paßt ein Fische-Tier
am besten in einen großzügigen Haushalt,
in dem jeder auf seine eigene
Art selig werden darf. Dank
der angeborenen Sensibili-
tät werden sie schnell unter-
scheiden lernen, welche
Maßnahmen ihrem Wohl
dienen und welche nur
den Alltag des Besitzers
erleichtern sollen

 

               Erstere werden sie gerne aner-
kennen und befolgen letztere nur
dann, wenn Frauchen oder Herrchen
sie von ihrer aufrichtigen Liebe überzeu-
gen konnten. Dann hat der samtpfötige Mit-
bewohner den rührenden Wunsch, seine Be-
zugspersonen zufriedenzustellen und dem Ideal-
bild  zu entsprechen.

 

 

^Mit untrüglichem Instinkt gelingt es derm Fische-Tier, menschliche Ge-
mütsregungen zu durchschauen und entsprechend zu reagieren. Wenn
Sie Trost brauchen, umschmeicheln sie Sie dezent. Ist Ihnen nach Unter-
haltung zumute, bieten sie Ihnen eine kleine Show. Dabei neigen sie aller-
dings zu Zwangsbeglückungen — sie biedern sich auch dann noch an,
wenn Sie längst genug von Ihrem Miniatur-Raubtier haben.

 

Persönliche Beziehungen

In ihren Liebesbeziehungen zu ihresgleichen zeigen die sensiblen Fische-Tiere
 eine verhängnisvolle Neigung zur Magie: Sie versuchen immer
wieder ihre(n) Auserwählte(n) mit Gedankenübertragung oder Hypno-
se positiv zu beeinflussen. Da sich Fische nicht offen erklären,
riskieren sie immer wieder, daß ihnen die angebeteten  oder der
angehimmelte  von einem ordinären, rotznäsigen Konkurrenten
weggeschnappt wird.

Wenn die Katze als sehr junges Tier ins Haus kommt, betrachtet sie
ihre Bezugsperson häufig als Mutter- oder Geschwisterersatz, läßt sich
verwöhnen, sucht bei ihr Geborgenheit und hält sie auch für den vor-
bestimmten Spielgefährten. Parallel dazu besteht aber auch ein Hang
zur Eifersucht.

Da sie stark auf einen menschlichen Partner fixiert ist, gestehen sie
diesem nur ungern zu, daß er neben ihr auch noch andere Menschen
oder gar Tiere liebt. Wenn sie sich um jene Rechte betrogen fühlen, von
denen sie annehmen, daß sie ihnen allein zustehen, dann geht auch eine
 verträumte und empfindsame Katze wie sie im wahrsten Sinne des
Wortes »über Leichen. Fühlen sie sich jedoch uneingeschränkt geliebt
und geschätzt, bringen sie es sogar fertig, auf einen persönlichen Vorteil
oder Genuß zu verzichten, um Frauchen oder Herrchen eine Freude
zu machen. Die tote Maus oder der malträtierte Vogel, den sie an-
schleppen , sind als Geschenk für Sie gedacht. Freuen Sie sich darüber,
andernfalls verscherzen Sie es sich mit Ihrem Liebling. Gott verzeiht,
ein  Fische-Tier nicht

 


Katzen sind bessere Lebensgefährten

 

Hast Du auch immer Probleme mit Männern?

Dann versuch es doch mal mit einer Katze.

Ich verrate Dir, warum Katzen die besseren Lebensgefährten sind.

 

Katzen liegen Dir immer zu Füßen.

 

Sie haben keine Bierfahne, wenn sie sich ankuscheln.

 

Sie fressen, was man ihnen vorsetzt.

 

Katzen können von Streunen abgehalten werden:

Kastration

 

Sie spielen mit Staubflocken, statt sich darüber aufzuregen.

 

Sie schleppen niemals Auto-Zeitschriften ins Haus.

 

Katzen schnarchen nicht,

sondern schnurren nur wohlig im Bett.

 

Katzen nehmen auf der Couch nicht so viel Platz weg.

 

Sie laden ihre Mutter nicht zum Essen ein.

 

Katzen mögen alle Fernsehprogramme, nicht nur Fußball und Baller-Filme.

 

Katzen haben herrlich volles Haar zum Kraulen.

 

Katzen mimen nicht schon bei einer kleinen Grippe den Todkranken - sie haben ja auch neun Leben.

 
















 

 

 



 


Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!